„Die Tänzerin“, Unikat von Nabo Gaß

Das Motiv Tanz erscheint immer wieder in den Arbeiten des Wiesbadener Künstlers Nabo Gaß als Symbol für Bewegung, Leichtigkeit und Lebensfreude. Gemalt mit schwarzen Glaspigmenten ist die Tänzerin bei über 800 Grad mit dem Trägerglas verschmolzen. Maße 46 x 46 cm, auf einem abnehmbaren Gummisockel, 2014, signiert (Galeriepreis 1.600 Euro)

Nabo Gaß arbeitet in seinem Atelier am Biebricher Rheinufer.
Neben transparenten Objekten und Bildern entstehen hier Entwürfe für gläserne Fassaden und Kunst-am-Bau. In Wiesbaden sind seine Stelen vor der Villa Clementine zu sehen, ebenso wie die Wall of Fame im Kurhaus Wintergarten und die Säulen am Eingang der Via Publica am Kureck.